Samstag, 9. Mai 2015

Arbeiten in Berlin - Digitaler Nomade im Wohnmobilhafen (Wedding) inder Chausseestr.82

Die Konferenz für Digitale Nomaden DNX in Berlin hat mich neugierig gemacht und so ging es zum ersten Mal mit dem WoMo in die Hauptstadt. Im Vergleich zu den Steinhotels in denen ich früher hauste ein starker Kontrast - der WoMo-Hafen ist Großstadt in Hardcore, direkt am Krankenhaus (Martinshorn) und an lauter Strasse, eng und mit geringen WC- und Duschkapazitäten. Der Preis geht mit 20 Euro die Nacht (inkl, 4 A - Strom) noch in Ordnung, die Betreiberin ist sehr hilfsbereit und der Platz trotz Kapazität für bis zu 50 Mobile recht sauber, im Preis sind auch Müll und V/E inludiert.


Die Lage dieses Innenstadtplatzes ist mit rund 2 km vom Zentrum die zentralste Stellmöglichkeit, trotz GDL-Streik dank 50 % Rabatt bei myTaxi.de preislich gut zu managen. Die nächste U-Bahnstation Reinickendorfer Strasse ist nur wenige hundert Meter weit weg. Zu Fuß schafft man es auch durch den Invalidenfriedhof und Invalidenpark die 2 km zum Hauptbahnhof.

Die Konferenz DNX im betahaus und Babylonkino ist etwas chaotisch und mit knapp 400 Teilnehmern (meist Ende Zwanzig) voller Energie. Der Tenor dieser Veranstaltung ist - Mach Dich selbständig und arbeite wo Du möchtest. Sicher für manche eine Flucht vorm eigenen unerfüllten Arbeitsalltag, doch für andere ernste und realistische Chance. Die Referenten sind zumeist Blogger und Webentwickler mit Reichweite und Internet-basiertem Einkommen, aber auch ein Unternehmensberater-Ehepaar ist als konservatives Element dabei.

Beeindruckend, so einen Haufen EDV-affiner und reiselustiger Leute zu treffen. Oft jung und voller Ideen, und leider im Kreis der Teilnehmer öfters auch voller Angst / Sorge vor der eigenen Courage, wohl manchmal auch wegen der noch recht geringen beruflichen Lebensgeschichte. Wieviele der knapp 400 Teilnehmer in einem / zwei / drei Jahren wohl von ihrer geplanten Selbständigkeit leben können? Und wieviele werden feststellen, dass arbeiten und reisen sich gar nicht gut verträgt? Das die Arbeit am Meer genau dieselbe ist wie Arbeit im Büro in Deutschland?  

Schön, dass ich Thorsten alias Dr. Camp nun im echten Leben kennenlernen durfte. Mit seinem VW California steht er auch im Wohnmobilhafen, er bloggt seit einigen Monaten in Sachen Familien- und Business-Camping. Wir haben da also mit unseren Wohnmobilen eine Schnittstelle und hatten in der Vergangenheit ohne uns zu kennen schon einige Male bei denselben Messen mit den WoMos als Nachbarn gestanden.



DNX - eine außergewöhnliche Konferenz in coolen Loactions, mit angesagten Themen und sehr viel Power bei den Leuten, wenn auch der Gründer von Deutschlands erfolgreichstem Rohkost-Blog als Referent mein Hirn in Staunstarre #BrauchtdieWeltdochnicht versetzte. 

Kommentare:

  1. Hallo Carsten!

    Ich bin über Dr. Camp auf deinen Blog gestoßen und wollte mal fragen, ob du nicht Lust hast an meiner Interviewreihe teilzunehmen.

    Das Thema ist Leben und Arbeiten im Wohnmobil und es geht um die Herausforderung Reisen und Arbeiten miteinander zu verbinden.

    Ich habe auf deinem Blog keine Möglichkeit gefunden, mit dir per Mail Kontakt aufzunehmen. Es wäre toll, wenn du dich bei mir melden würdest: steffi AT keine-eile.de

    :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carsten, danke für deinen Bericht zur DNX. Wir freuen uns mega dass es dir so gut gefallen hat und du am Start warst.
    Gute Steuerberater braucht die DN Szene ;)

    Bis bald
    Marcus

    AntwortenLöschen