Montag, 19. August 2013

Grindavik, Island

Die Sonne hat uns wieder, auf dem Weg in die Stadt zum Vukan-Haus (ein Kino) noch ein Knipser

Sonnenschiff bei Sonne

Zwei Schiffe

Nach den sehr sehenswerten Naturfilmen über Vulkanausbrüche in Island im Vulcano House machen wir noch einen Abstecher zum eMail-Check nahe der Kirche.

die Kirche

Was bei uns das tegut, ist hier . . .

das Hagkaup - Lebensmittel vom feinsten

Die zentrale Ver- und Entsorgung der Stadt Reykjavik ist sehr gut gemacht und kostenfrei. Unterwegs zur blauen Lagune, einem bekannten Thermalad, sehen wir noch dieses uns bislang unbekannte Warnschild - war Hitchcock etwa auch mal in Island?

Gefährliche Vögel

Auch die nur für Touris gebaute Kontinentalbrücke nehmen wir mit.

Brücke zwischen Amerika und Europa

Der Tag findet seinen Abschluß im Thermalwasser, wohl in Ilsnads bekanntestem Thermalbad.

Blue Lagoon

Gutes Wasser

Diese Lagune füllt sich mit Abfallwasser auf einem Geothermalkraftwerk, es wurde zufällig eine wohltuende / heilende Wirkung des Wassers entdeckt. Seit national Geographic sie zu den 25 modernen Weltwundern zählt, kommen leider immer mehr Abklapper-Touristen. Die Anlage war mit mehr als 15 Bussladungen Touristen und bestimmt zweihundert parkenden PKW - Passagieren gefüllt, das eTicket aus der Onlinebuchung ersparte uns Schlangestehen.

Im Wasser hat es viele recht junge Leute aus aller Welt, die mit erlebten Bade- und Sauferlebnissen prahlten und das von der Bar im Wasser servierte Bier reichlich genossen. Im Juli und August hat die Anlage bis Mitternacht geöffnet, es soll spät abends recht leer sein. Uns hat der Besuch / die Anlage gefallen, jedoch würde wir statt um 17 Uhr das nächste Mal um 22 Uhr hineingehen, um die Atmosphäre dieser landschaftlich sehr reizvollen Anlage genießen zu können.

Camping

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen