Montag, 19. August 2013

Arnastapi, Island

Morgens drehten wir eine kleine Runde durch den Ort, bewunderten die Kirche und machten uns auf unseren Weg durch den Nationalpark Snaefellsjökull.

Camping

Design

Glockenturm

Trotz heftigen Böen und Dauerregen genossen wir den Strandspaziergang bei Djupalon, wo vor über 50 Jahren ein Trawler auf Grund gelaufen war.

Schwarz

Rost

Pirat

Nach dem Sturm

Am Camping in Arnastapi angekommen machten wir uns trotz schlimmen Wetters auf den Küstentrail, der vom Meer in den Basalt gefressene Bögen und Höhlen zeigt.

wieder im Sturm

Monumente

Wir kommen uns wie Helden vor, bei diesem startkem Wind (so um Windstärke 8) mit Regen den einstündigen Gang entlang der Küste gemacht zu haben. Und im Nachhinein war es bei dem S..wetter schöner als bei Sonne :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen